Bandende-Prüfstände für autonome Fahrzeuge

Intelligente Systeme brauchen intelligente Prüftechnik

Durch die Entwicklung hin zu teilautonom und autonom fahrenden Fahrzeugen innerhalb der nächsten Jahre werden die Prüfanforderungen am Bandende weiter wachsen. Autonomes Fahren erwarten wir spätestens 2025 auf unseren Straßen. Die Prüfstände für die Revolution im End-of-Line-Bereich stehen bei Dürr bereits heute zur Verfügung.

Das Scheinwerfereinstellsystem x-light und der Fahrwerksgeometriemesstand x-wheel sind der Start für die End-of-Line-Tests Ihrer Fahrzeugproduktion.

Mit dem Multi-Sensor-Kalibrierprüfstand x-around können Sie auch die nächste Generation von Assistenzsystemen sowie autonome Systeme kalibrieren und testen.

Mit x-road curve können Sie Fahrzeuge zusätzlich zu den klassischen Tests eines Rollenprüfstandes auch bei hohen Geschwindigkeiten unter Einbeziehung der Fahrzeuglenkung prüfen.

Machen Sie Ihre Endmontage fit für autonom fahrende Fahrzeuge!

Um eine erhebliche Effizienzsteigerung in der Produktion zu erreichen, bewegen sich die zukünftigen Autos autonom im End-of-Line-Bereich und werden werkerlos geprüft. Zusätzlich zur statischen Kalibrierung werden zukünftig auch dynamische Funktionstests, wie zum Beispiel das Fahrverhalten bei typischen Verkehrssituationen zu prüfen sein. Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie die Prüfstände Ihrer Endmontage fit für die Zukunft machen? Dann kontaktieren Sie unsere Spezialisten von Dürr Assembly Products!

Dipl.-Ing. Jörg Neumann
Director Product Line EoL PVT
Dürr Assembly Products GmbH
Köllner Str. 122 - 128
66346 Püttlingen
Deutschland
Dr. rer. nat. Thomas Tentrup
Director Product Line EoL CVT & Development
Dürr Assembly Products GmbH
Köllner Str. 122 - 128
66346 Püttlingen
Deutschland
Dipl.-Ing. Martin Wagner
Product Manager Autonomous Driving
Dürr Assembly Products GmbH
Köllner Str. 122 - 128
66346 Püttlingen
Deutschland