Pressemeldung

FOCUS-Ranking: Dürr als bester Arbeitgeber im Maschinen- und Anlagenbau ausgezeichnet

Bietigheim-Bissingen, 3. Februar 2014 - Dürr belegt im aktuellen FOCUS-Ranking „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ erstmals Platz eins in der Kategorie „Großunternehmen Maschinen- und Anlagenbau, Multitechnologien“. In der Gesamtwertung aller rund 2.000 Unternehmen, die am Wettbewerb teilnahmen, rückte der Spezialist für Produktionstechnik auf Platz 24 vor (Vorjahr: 79). Das Ranking der Zeitschrift FOCUS zählt zu den meistbeachteten Untersuchungen zu Jobzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität in Deutschland.

Für das FOCUS-Ranking wurden insgesamt knapp 20.000 Mitarbeiter befragt. In einem Online-Fragebogen und über das Karrierenetzwerk XING äußerten sie sich zu Aspekten wie Arbeitsumfeld,  Führungskultur und Vergütung sowie Vielfalt, Sozialleistungen und Karriereperspektiven in ihren Unternehmen. Eine wichtige Rolle spielte auch, ob man seinen Arbeitgeber weiterempfehlen würde. Darüber hinaus wurden rund 23.000 Arbeitgeberbeurteilungen auf der Bewertungsplattform Kununu berücksichtigt.

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG: „Wer für Dürr arbeitet, erlebt Vielfalt und kann von Anfang an etwas bewegen. Wir stehen für Technologie, Internationalität und anspruchsvolle Projekte genauso wie für Eigenverantwortung und unternehmerisches Denken. Der Spitzenplatz im FOCUS-Ranking bestätigt die Attraktivität der Arbeitgebermarke Dürr und bestärkt uns darin, auch weiterhin neue Wege zu gehen, zum Beispiel bei Weiterbildung, individuellen Karriereplänen und internationaler Zusammenarbeit“.

Dürr ist ein Maschinen- und Anlagenbaukonzern, der in seinen Tätigkeitsfeldern führende Positionen im Weltmarkt einnimmt. Gut 80% des Umsatzes werden im Geschäft mit der Automobilindustrie erzielt. Darüber hinaus beliefert Dürr die  Flugzeugindustrie, den Maschinenbau sowie die Chemie- und Pharmaindustrie mit innovativer Produktions- und Umwelttechnik. Die Dürr-Gruppe agiert mit vier Unternehmensbereichen am Markt: Paint and Assembly Systems plant und baut Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobil- und Flugzeugindustrie. Application Technology sorgt mit ihren Robotertechnologien für den automatischen Lack-, Dichtstoff- und Klebstoffauftrag. Maschinen und Systeme von Measuring and Process Systems kommen unter anderem beim Auswuchten und Reinigen im Motoren- und Getriebebau und in der Fahrzeugendmontage zum Einsatz. Der vierte Unternehmensbereich Clean Technology Systems beschäftigt sich mit Verfahren zur Verbesserung der Energieeffizienz und der Abluftreinigung. Weltweit verfügt Dürr über 50 Standorte in 24 Ländern und beschäftigt rund 8.200 Mitarbeiter. Dürr erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz in Höhe von 2,4 Mrd. €.

 

keyboard_arrow_up