Dürr EcoInCure

EcoInCure: Revolution in der Karosserietrocknung

Produktmanager Heiko Dieter über die Stärken des neuen Trockners von Dürr

EcoInCure von Dürr trocknet komplexe Automobilkarosserien in kürzerer Zeit, schonender und mit besserer Lackqualität als konventionelle Trockner. Produktmanager Heiko Dieter erklärt im Interview, warum das neue Design für die Fahrzeugkonzepte der Zukunft besonders gut geeignet ist und warum EcoInCure großes Einsparpotenzial bei Greenfield- ebenso wie bei Brownfield-Projekten bietet.

WAS WAR DIE AUSGANGSBASIS BEI DER ENTWICKLUNG DES ECOINCURE?

Mit EcoInCure beschreiten wir neue Wege. Die bisher am Markt etablierten Trocknungskonzepte waren hinsichtlich Lackqualität und Trocknungsperformance nicht mehr wesentlich zu verbessern. Unsere Entwickler haben mit der Idee der Trocknung von innen einen einfachen und wirkungsvollen Ansatz konsequent zu Ende gedacht. Das Resultat ist ein Konzept, das die Fahrzeugtrocknung revolutioniert.

DAS IST EIN HOHER ANSPRUCH! WAS GENAU MACHT DIESEN TROCKNER SO EINZIGARTIG?

Mit EcoInCure sorgen wir für eine erheblich verbesserte Decklackqualität und eine Prozessperformance, die die Werte konventioneller Trockner weit übertrifft. Dies erreichen wir, indem wir Heißluft durch die Windschutzscheibe einströmen lassen. Dadurch heizt sich das Karosserieblech von innen nach außen auf. Das reduziert das Nadelstichrisiko, da die Lackschichten aus der Tiefe aufgeheizt werden. Die Filmbildung an der Lackoberfläche erfolgt damit erst, nachdem Restfeuchte und Lösemittel vollständig verdampft sind.

Die Strömungsgeschwindigkeiten an der frisch lackierten Oberfläche werden durch EcoInCure auf ein Minimum reduziert. Damit realisieren wir einen störungsfreien Lackverlauf und eine konkurrenzlose Oberflächenqualität. Ein hervorragender Wärmeübergang an den Masseteilen der Karosserie sorgt für eine bisher nicht erreichte gleichmäßige und schnelle Aufheizung. Temperaturunterschiede innerhalb der Karosserie können so um 50 Prozent reduziert werden, die Aufheizzeit um ganze 30 Prozent. Dies erreichen wir durch Aufheizung mit nur zwei Weitwurfdüsen durch die Windschutzscheibe sowie zwei Düsen in die Motorraumöffnung.

Fit für Fahrzeugkonzepte der Zukunft: Mit EcoInCure trocknen wir komplexe Karosserien in kürzerer Zeit, schonender und mit besserer Lackqualität.

Heiko Dieter, product manager

UND HIERFÜR WURDE DIE FÖRDERRICHTUNG DER KAROSSERIE AUF QUERFAHRWEISE GEDREHT?

Richtig! Durch diesen geschickten Kniff reduzieren wir die Distanz der Düsen zum Fahrzeug. Gleichzeitig ist die Windschutzscheibe die einzige Fahrzeugöffnung mit gleichbleibender Ausrichtung zu den Düsen. Deswegen können auch verschiedenste Karosserietypen zuverlässig getrocknet werden. Eine optimale Positionierung der Karosserie zu den Düsen wird durch getaktete Förderung garantiert.

WIE WIRKT SICH DIE GEÄNDERTE KAROSSERIEAUSRICHTUNG AUF DAS LAYOUT VON LACKIEREREIEN AUS?

Die Trocknerlänge halbiert sich. Alleine schon dadurch ergeben sich kompakte Layouts und weitere Potenziale für die Planung. Neben einer effizienten Anbindung der Fördertechnik kann in vielen Fällen auf eine komplette Gebäudeebene verzichtet werden. Dies ermöglicht Einsparpotenziale im Millionenbereich. EcoInCure kann auch in Brownfield-Anlagen die vorhandenen Doppeltrockner oder U-Trockner ersetzen. Im Zuge dessen können Kapazitätserweiterungen realisiert oder erhöhte Prozessanforderungen wie Bake-Hardening erfüllt werden.

WIE IST DÜRR MIT DIESEM TROCKNER FÜR DIE HERAUSFORDERUNGEN ZUKÜNFTIGER FAHRZEUGKONZEPTE AUFGESTELLT?

Elektromobilität bringt für den Karosseriebau einige Veränderungen mit sich. Karosserien von Elektrofahrzeugen benötigen zum Schutz der Batterien im Crash-Fall stärkere Schweller und gewichtsbedingt stabilere Strukturen. Das stellt erhöhte Anforderungen an den Aufheizprozess, und gerade hier ist EcoInCure konkurrenzlos. Innovative Karosseriekonzepte, bei denen Stähle, Aluminium oder Verbundwerkstoffe in Kombination zum Einsatz kommen, erfordern ein absolut gleichmäßiges Aufheizen aller Karosserieteile, um thermische Bauteilspannungen zu vermeiden. Auch diese Aufgabe löst EcoInCure wie kein anderer Trockner mit minimalen Temperaturdifferenzen. Gleiches gilt auch für geklebte Karosserien. Aber auch Karosserien aus Bake-Hardening-Stahl, die im KTL-Trockner eine zusätzliche Wärmebehandlung erfahren, profitieren von EcoInCure. Wo konventionelle Trockner an ihre Grenzen stoßen, bietet EcoInCure durch die schnellere Aufheizung signifikante Prozessreserven. Auch deswegen ist dieser Trockner so interessant für Umbauprojekte.

WIE FÜGT SICH ECOINCURE IN DIE STRATEGIE DIGITAL@DÜRR EIN?

Dürr bietet schon seit Langem smarte Produkte mit seinen Trocknern an. Für EcoInCure haben sich unsere Entwickler noch weitere Highlights einfallen lassen. Hervorzuheben ist hier die digitale Qualitätsbegleitkarte. Diese erlaubt es dem Betreiber karosseriespezifisch sämtliche Aufheizparameter mit einem digitalen Zwilling abzubilden und als Qualitätsnachweis zu dokumentieren. Auch bevorstehende Störungen können in Sekundenschnelle automatisch erkannt und Produktionsausfälle letztlich vermieden werden. Weiterhin steht mit EcoSmart VEC ein Produkt zur variablen Frisch- und Abluftsteuerung zur Verfügung. Dieses ermöglicht die Einsparung von zusätzlich bis zu 50 Prozent an Erdgas und elektrischer Energie in Teillastphasen oder Produktionspausen. Schon während des Hochlaufs einer neuen Lackiererei rechnet sich das in vielen Fällen.

  • Reduction natural gas
    up to50%

WAS KÖNNEN SIE UNS ÜBER DEN STAND DER MARKTEINFÜHRUNG SAGEN?

EcoInCure steht unseren Kunden seit 2017 als Produkt zur Verfügung. Das Interesse ist sehr hoch. Neben einem etablierten Fahrzeughersteller wie Skoda, der EcoInCure in der neuen Lackiererei in Mlada Boleslav in Tschechien erstmals zum Einsatz bringt, verzeichnen wir großes Interesse von neuen Automobilherstellern aus dem asiatischen Raum. Überzeugt durch die Vorteile bei Lackqualität und Produktionseffizienz entschied sich unter anderem der EV-Hersteller Byton EcoInCure in seiner neuen Lackiererei zu nutzen. Die ersten drei Lackieranlagen mit diesem innovativen Trockner werden noch 2019 ihren Betrieb aufnehmen. Weitere Projekte sind bereits in der Planung.

Erfahren Sie mehr...

... über EcoInCure.

Heiko Dieter
Product Management
Dürr Systems AG
Carl-Benz-Str. 34
74321 Bietigheim-Bissingen
Deutschland