Gerüstet für Tests mit der neuesten Robotergeneration

Testcenter Paint in Bietigheim-Bissingen für zwei Millionen Euro umgebaut

Die Dürr-Division Application Technology hat das Testcenter Paint in Bietigheim-Bissingen aufgerüstet. Mit dem Umbau wurden weltweit einzigartige Bedingungen für die Simulation des Linetrackings geschaffen. Dank der Investition von insgesamt rund zwei Millionen Euro können im Testcenter aktuelle Kundenanforderungen rund um die neueste Robotergeneration erfüllt werden.

Eine der beiden Lackierkabinen des Testcenters Paint ist nun mit zwei Robotern des Typs EcoRP E043i ausgestattet. Aufgrund ihrer siebten Achse sind sie besonders beweglich. Im Testcenter stehen sie auf EcoRail X, wodurch das Linetracking simuliert werden kann – außer in Bietigheim-Bissingen ist das sonst nirgends möglich.

Wie in der realen Produktion

Der kontinuierliche Transport der Karosserie durch die Lackierkabine macht das Programmieren des Roboters anspruchsvoller, besonders für die Innenlackierung. Im Testcenter steht die Karosserie auf einem Hubtisch, so dass ihre Position im Raum wie später in der Produktion nachgestellt wird. Um das Linetracking zu simulieren, bewegt sich hier nur der Roboter auf der Verfahrschiene.

Die EcoRail X entspricht dabei der Fördertechnik, auf der sich in der realen Produktion die Karosserie bewegt. Der Vorteil für den Teacher: Im Testcenter kann er die Bewegung des Roboters beliebig oft stoppen und die Programmierung anpassen. Auch der Lackauftrag kann wiederholt werden. Diese Tests können bei der Inbetriebnahme wertvolle Zeit sparen.

Sonderfarbversorgung und oversprayfreies Lackieren

Die Linetracking-Simulation ist nicht die einzige Neuerung, die im Zuge des Umbaus realisiert wurde. In einem anderen Bereich des Testcenters sind nun alle drei verfügbaren Systeme der Sonderfarbenversorgung EcoSupply P aufgebaut. Sie können für interne und externe Schulungen genutzt werden.

Eine weitere Besonderheit des Testcenters Paint: Zu den 13 verschiedenen Applikationsarten, die hier getestet werden können, gehört auch das oversprayfreie Lackieren. Mit dieser neuen Technik können bestimmte Flächen einer Karosserie mit einer Kontrastfarbe lackiert werden – ohne Abkleben von Fahrzeugbereichen oder einen separaten Lackierdurchlauf. Das macht diesen Prozess ressourcen- und zeitschonend.

Neu im Testcenter Paint sind auch die Systeme der Sonderfarbenversorgung EcoSupply P.

Während die Lackierkabine umgebaut wurde, lief der Betrieb im übrigen Testcenter weiter. Inzwischen fanden in der umgebauten Lackierkabine bereits erste Kundenversuche erfolgreich statt.

Neben dem Testcenter Paint gibt es in Bietigheim-Bissingen sieben weitere Testcenter, in denen zukunftsweisende und kundenspezifische Konzepte und Lösungen erprobt, optimiert und weiterentwickelt werden. In einem mit modernster Technik ausgestatteten Trainingscenter werden am Dürr-Hauptsitz außerdem Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen rund um die Themen Lack- und Dickstoffapplikation angeboten. Auch dort steht die neueste Robotergeneration bereits für Schulungszwecke zur Verfügung.

Test- und Trainingscenter von Dürr in Bietigheim-Bissingen

Testcenter VBH/KTL Obwohl mit dem Rotationstauchverfahren RoDip® bereits 25 Millionen Fahrzeuge beschichtet wurden, entwickeln Experten diese Technologie hier ständig weiter. Außerdem wird an der kontinuierlichen Verbesserung des bereits sehr effizienten Abscheidesystems EcoMultiCyclone gearbeitet.
Testcenter Sealing & Testcenter Gluing Ausgestattet mit den neusten Sealing- bzw. Gluing-Robotern bieten diese beiden Testcenter beste Bedingungen für Applikationsverfahren. So werden der Dickstoffauftrag und die Klebeprozesse kontinuierlich weiterentwickelt.
Testcenter Kabine Dieses Testcenter dient der ständigen Optimierung der Lackierkabine. Neuerungen wie die Integration der Kanäle, der Luftkonditionierung sowie der Umluftanlage in den Kabinenquerschnitt haben hier ihren Ursprung. Ebenso die innovativen Systeme zur Trockenabscheidung des Lacknebels wie der EcoDryScrubber und der EcoDry X.
Testcenter Trockner Hier wurde die Basis für das revolutionäre Trocknerkonzept EcoInCure gelegt. Dieser Trockner heizt die Karosserien von innen nach außen auf. Besonders für die neuen Fahrzeuggenerationen mit Materialmix erweist sich dies als großer Vorteil.
Testcenter modulare Montage Hier ist der Name Programm. Basierend auf dem hier entstandenen innovativen Montagesystem FAStplant® können nach dem Baukastenprinzip neue Montagekonzepte getestet werden. Insbesondere die Produktivität und die Ergonomie der Arbeitsplatzgestaltung werden im Testbetrieb analysiert.
Testcenter Umwelttechnik Je strenger die Emissionsgrenzwerte werden, desto wichtiger ist eine immer effizientere Abluftreinigung. Daran und an der Weiterverwendung der dabei entstehenden Prozesswärme wird hier gearbeitet.
Trainingscenter Vom Wartungs- und Instandhaltungspersonal über Anlagenbediener und Programmierer bis hin zu Führungskräften und Planungsgruppen – sie alle werden hier unter anderem im Umgang mit den gängigsten Dürr-Robotern sowie den Zerstäubern der EcoBell-Familie und den Farbwechslermodellen EcoLCC geschult.

Mehr erfahren ...

... über die → Dürr Testcenter und → Dürr Trainingscenter.