Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Gruppenbild der Heinz Dürr Award Gewinner

Starke Kundenorientierung und Innovationen

Heinz Dürr Awards an Mitarbeiter verliehen

Perfekte Lackoberflächen, hilfreiche Entwicklungen und vorbildliches Engagement: Für herausragende innovative oder kundenorientierte Leistungen wurden Mitarbeiter des Dürr-Konzerns mit dem Heinz Dürr Award ausgezeichnet. Namensgeber Dr.-Ing. E.h. Heinz Dürr, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates, überreichte die fünf Preise persönlich. In Kurzfilmen stellten die Gewinner sich und ihr Projekt vor.

Zu den Gewinnern gehört ein Dürr-Team, das den Lichttunnel EcoReflect zur Qualitätskontrolle von Lackoberflächen entwickelt hat. Mit dem innovativen Lichtkonzept lassen sich kleinste Fehler in der Lackstruktur von Karosserien deutlich leichter erkennen. Die Werker profitieren im EcoReflect von einer ergonomischen Arbeitsposition und störungsfreien Arbeitsbedingungen für konzentriertes Arbeiten über eine längere Zeit. Eine weitere Stärke: Die verwendete LED-Technologie benötigt weniger als die Hälfte an Energie verglichen mit herkömmlichen Leuchtstoffröhren. Mittlerweile ist der Lichttunnel bei mehreren Automobilherstellern weltweit im Einsatz.

Bei der Tochtergesellschaft Schenck in Indien entwickelten Mitarbeiter zwei Maschinen zur Kontrolle von Reifen für motorisierte Zweiräder. Geometrische Abweichungen und Unwuchten werden damit erkannt und ausgeglichen. Damit komplettierte Schenck sein Produktportfolio in diesem Bereich und unterstützt Reifenhersteller dabei, den zunehmenden Qualitätsanspruch ihrer Kunden zu erfüllen.

Weitere Preise gingen an Teams, die einen internen Fertigungsprozess optimiert bzw. auf einer Baustelle für neue Lackierlinien besonderen Einsatz gezeigt hatten. Ausgezeichnet wurde auch ein Servicemitarbeiter der Tochtergesellschaft HOMAG. Er hatte beim Maschinenausfall eines Kunden schnell reagiert und das Problem vorbildlich behoben.

Schon seit dem Jahr 2001 werden die Heinz Dürr Awards verliehen. Bewerbungen konnten in den Kategorien „Innovation“ und – erstmals – „Customer Experience“ (Kundenorientierung) eingereicht werden. Im laufenden Jahr kam als weitere Kategorie „Nachhaltigkeit“ hinzu.

Verwandte Artikel