Gruppenfoto Daimler Supplier Award
Pressemeldung

Daimler Supplier Award an Dürr verliehen

Stuttgart, 25. März 2014 - Daimler hat Dürr mit dem Daimler Supplier Award 2013 ausgezeichnet und damit die hervorragenden Leistungen im Bereich Anlagen- und Maschinenbau gewürdigt. Vor rund 450 Gästen aus der Zulieferindustrie wurden diese Preise im Mercedes-Benz Center in Stuttgart zum sechsten Mal in insgesamt zwölf Kategorien an Lieferanten verliehen.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, die die engen und erfolgreichen Beziehungen zwischen Daimler und unserem Unternehmen unterstreicht“, sagte Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG, der den Award entgegennahm. „Mit unseren Lösungen tragen wir zur Steigerung der Produktionseffizienz und zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit von Daimler bei.“

Bei der Preisübergabe in der Kategorie „International Procurement Services“, die den Einkauf von Dienstleistungen und Investitionsgütern beinhaltet, wurde die langjährige und gute Partnerschaft von Daimler und Dürr hervorgehoben. Bereits um das Jahr 1895 begann die Zusammenarbeit. Seitdem führte der Maschinen- und Anlagenbauer zahlreiche Projekte für den Automobilkonzern durch, so zuletzt in Sindelfingen, Wörth, Rastatt (alle Deutschland), Hambach (Frankreich), Kecskemet (Ungarn) und Peking (China).

Mit den Daimler Supplier Awards prämiert Daimler einmal jährlich überdurchschnittliche Leistungen bei Qualität, Kosten, Liefertreue und Innovationskraft. Beurteilt werden auch Werte wie Fairness, Verlässlichkeit, Glaubwürdigkeit sowie die Einhaltung einer nachhaltigen Geschäftspraxis, die für die gesamte Lieferantenbasis Anreize schaffen soll, sich in bestehenden und neuen Märkten ständig zu verbessern.

Dürr ist ein Maschinen- und Anlagenbaukonzern, der in seinen Tätigkeitsfeldern führende Positionen im Weltmarkt einnimmt. Gut 80% des Umsatzes werden im Geschäft mit der Automobilindustrie erzielt. Darüber hinaus beliefert Dürr die Flugzeugindustrie, den Maschinenbau sowie die Chemie- und Pharmaindustrie mit innovativer Produktions- und Umwelttechnik. Die Dürr-Gruppe agiert mit vier Unternehmensbereichen am Markt: Paint and Assembly Systems plant und baut Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobil- und Flugzeugindustrie. Application Technology sorgt mit ihren Robotertechnologien für den automatischen Lack-, Dichtstoff- und Klebstoffauftrag. Maschinen und Systeme von Measuring and Process Systems kommen unter anderem beim Auswuchten und Reinigen im Motoren- und Getriebebau und in der Fahrzeugendmontage zum Einsatz. Der vierte Unternehmensbereich Clean Technology Systems beschäftigt sich mit Verfahren zur Verbesserung der Energieeffizienz und der Abluftreinigung. Weltweit verfügt Dürr über 50 Standorte in 24 Ländern und beschäftigt rund 8.200 Mitarbeiter. Dürr erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz in Höhe von 2,4 Mrd. €.