Bild der neuen Anlage im Bezirk Baoshan
Pressemeldung

Dürr eröffnet neuen Maschinenbau-Standort in Shanghai

Bietigheim-Bissingen, 30. September 2013 - Dürr hat am Samstag seinen neuen Maschinenbau-Standort in Shanghai feierlich eröffnet. In dem Produktions- und Bürokomplex im Stadtteil Baoshan werden alle China-Aktivitäten des Unternehmensbereichs Measuring and Process Systems mit rund 600 Mitarbeitern unter dem Dach der Schenck Shanghai Machinery Ltd. gebündelt. Von Baoshan aus wird Dürr das Geschäft mit Auswucht-, Reinigungs- und Befülltechnik sowie Prüf- und Montageprodukten in China und Südostasien weiter ausbauen. Bis zum Jahr 2015 soll der neue Standort für bis zu 1.000 Mitarbeiter erweitert werden.

Vor rund 600 geladenen Gästen und Mitarbeitern sagte Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG: „Dürr ist in China seit 30 Jahren erfolgreich aktiv. Der neue Standort ist Beweis dafür, dass wir auch weiterhin mit ungebrochener Zuversicht an die Stärke dieses Marktes glauben.“

Bisher war das Maschinenbaugeschäft von Dürr China an drei Standorten in Shanghai angesiedelt. Dr. Ralf-Michael Fuchs, Vorstandsvorsitzender der Carl Schenck AG und Leiter des Unternehmensbereichs Measuring and Process Systems: „Durch die räumliche Konzentration an unserem neuen Standort in Baoshan werden wir Synergieeffekte in Logistik, Fertigung, Engineering und in der Administration realisieren und unsere Kunden künftig noch effizienter unterstützen.“

Nach der finalen Ausbaustufe kann Dürr in Baoshan 22.000 Quadratmeter Produktionsfläche und 7.400 Quadratmeter Bürofläche nutzen. Bereits im März 2012 hat der Konzern in Shanghai einen weiteren neuen Fertigungsstandort für das Anlagenbaugeschäft bezogen. Dort stehen 13.000 Quadratmeter Produktionsfläche und 3.000 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung.

Dürr hat sein China-Geschäft zuletzt stark ausgebaut. Zwischen 2005 und 2012 stieg der Konzernumsatz dort von 83 Mio. € auf 730 Mio. €, Measuring and Process Systems erzielte 2012 einen China-Umsatz von 135 Mio. €. Insgesamt beschäftigt Dürr in China rund 1.750 Mitarbeiter (inkl. Externe).

Dürr ist ein Maschinen- und Anlagenbaukonzern, der in seinen Tätigkeitsfeldern führende Positionen im Weltmarkt einnimmt. Gut 80% des Umsatzes werden im Geschäft mit der Automobilindustrie erzielt. Darüber hinaus beliefert Dürr die Flugzeugindustrie, den Maschinenbau sowie die Chemie- und Pharmaindustrie mit innovativer Produktions- und Umwelttechnik. Die Dürr-Gruppe agiert mit vier Unternehmensbereichen am Markt: Paint and Assembly Systems plant und baut Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobil- und Flugzeugindustrie. Application Technology sorgt mit ihren Robotertechnologien für den automatischen Lack-, Dichtstoff- und Klebstoffauftrag. Maschinen und Systeme von Measuring and Process Systems kommen unter anderem beim Auswuchten und Reinigen im Motoren- und Getriebebau und in der Fahrzeugendmontage zum Einsatz. Der vierte Unternehmensbereich Clean Technology Systems beschäftigt sich mit Verfahren zur Verbesserung der Energieeffizienz und der Abluftreinigung. Weltweit verfügt Dürr über 52 Standorte in 23 Ländern und beschäftigt rund 7.900 Mitarbeiter. Dürr erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz in Höhe von 2,4 Mrd. €. 

 

keyboard_arrow_up