Pressemeldung

Historisch höchste Dividende: Dürr will 2,20 je Aktie ausschütten

Bietigheim-Bissingen, 22. März 2018 – Die Dürr AG will für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 2,20 € je Aktie ausschütten. Dies bedeutet eine Steigerung um 4,8 % gegenüber dem Vorjahr (2,10 € je Aktie) und die bisher höchste Ausschüttung für die Dürr-Aktionäre. Der Dividendenvorschlag wurde von Aufsichtsrat und Vorstand verabschiedet und wird der Hauptversammlung am 9. Mai 2018 zur Abstimmung vorgelegt.

  • Achte Dividendenerhöhung in Folge
  • Zuwachs von 4,8 % gegenüber dem Vorjahr
  • Geschäftszahlen zum ersten Quartal (16. Mai 2018) erstmals nach IFRS 15

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG: „Dürr hat im Jahr 2017 beim Ergebnis nach Steuern erstmals die Marke von 200 Mio. € überschritten. Unsere Aktionäre sollen an der positiven Ertragsentwicklung mit der historisch höchsten Dividende von 2,20 € beteiligt werden.“ Wie gemeldet verzeichnete der Dürr-Konzern im Geschäftsjahr 2017 ein Ergebnis nach Steuern von 201,5 Mio. €. Auch das EBIT erreichte mit 289,6 Mio. € einen neuen Bestwert, ebenso wie der Auftragseingang, der auf knapp 3,9 Mrd. € stieg. 

Bei 34,6 Mio. Aktien ergibt sich eine Gesamtausschüttung von 76,1 Mio. € und eine Ausschüttungsquote von 37,8 % des Konzernergebnisses nach Steuern (Vorjahr: 38,4 %). Gleichzeitig erhalten die Vollzeit-Tarifmitarbeiter des Dürr-Konzerns in Deutschland auch dieses Jahr wieder die maximale Erfolgsbeteiligung von 2.750 €. 

Der Dürr-Geschäftsbericht 2017 wird am 22. März 2018 auf www.durr-group.com veröffentlicht und ist ab Mitte April in gedruckter Form erhältlich.

Die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2018 werden am 16. Mai veröffentlicht und erstmals nach dem neuen Rechnungslegungsstandard IFRS 15 zur Umsatzrealisierung ermittelt. Dürr erwartet keine wesentlichen Auswirkungen aus der Erstanwendung des IFRS 15. Im ersten Quartal 2017 hatte das EBIT einen hohen Sonderertrag von 23 Mio. € aus der Veräußerung der Dürr-Ecoclean-Gruppe (industrielle Reinigungstechnik) enthalten.

 

Dürr ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung/Industrie 4.0. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Neben der Automobilindustrie beliefert Dürr auch Branchen wie den Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 31 Ländern. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern einen Umsatz von 3,72 Mrd. €. Der Konzern beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter und agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
  • Measuring and Process Systems: Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie

 

 

keyboard_arrow_up