[Translate to Deutsch:]
Pressemeldung

HOMAG-Vorstandsvorsitzender Pekka Paasivaara wird viertes Vorstandsmitglied der Dürr AG

Bietigheim-Bissingen, 25. September 2018 – Der Aufsichtsrat der Dürr AG hat Pekka Paasivaara (57), den Vorstandsvorsitzenden der Dürr-Tochter HOMAG Group AG, mit Wirkung vom 1. Januar 2019 zusätzlich zu seiner bestehenden Aufgabe in den Vorstand der Dürr AG berufen. Der Vorstand wird somit von drei auf vier Mitglieder erweitert und besteht zukünftig aus Ralf W. Dieter (Vorsitzender), Carlo Crosetto (CFO), Dr. Jochen Weyrauch und Pekka Paasivaara.

Karl-Heinz Streibich, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Dürr AG: „Pekka Paasivaara bringt umfangreiche Erfahrung in der Automatisierungstechnik und im Anlagenbau mit. Unter seiner Führung hat sich die HOMAG Group AG zu einer tragenden Säule im Dürr-Konzern entwickelt. Mit seiner zusätzlichen Aufgabe im Vorstand der Dürr AG tragen wir der gestiegenen Bedeutung der Division Woodworking Machinery and Systems Rechnung.“

Mit dem Einzug von Pekka Paasivaara in den Dürr-Vorstand sind nun alle drei Teilkonzerne (Dürr, Schenck, HOMAG) im Konzernvorstand vertreten. Pekka Paasivaara übernimmt außerdem das neue konzernweite Vorstandressort „Operational Excellence“, um effiziente Prozesse im Dürr-Konzern weiter voranzutreiben.

Wichtige berufliche Stationen von Pekka Paasivaara waren ABB Flexible Automation, Rexroth Indramat, Bosch Rexroth, Lenze sowie Germanischer Lloyd beziehungsweise deren Nachfolgegesellschaft DNV GL Group. Seit 15. Juni 2015 leitet der gebürtige Finne die mehrheitlich zum Dürr-Konzern gehörende HOMAG Group AG und wird diese Aufgabe auch weiterhin ausführen. Pekka Paasivaara studierte Wirtschaftswissenschaften in Finnland und in den USA und verfügt über einen MBA-Abschluss des IMD, Lausanne. Er lebt seit 23 Jahren in Deutschland, ist verheiratet und hat ein Kind.

Kurzlebenslauf

  • geboren 1961
  • Staatsangehörigkeit: finnisch
  • Studium: Wirtschaftswissenschaften und Master of Business Administration
1988 – 1992 Dynawatt Power Systems, Finnland und Schweiz
Gründer und Managing Director
1994 – 1998 ABB Flexible Automation GmbH, Friedberg
General Manager BU Customer Services / Regional Manager Europe
1999 – 2004 Rexroth Indramat GmbH, Lohr am Main
Chairman der Management Group

Bosch Rexroth, Electric Drives & Controls Division, Lohr am Main
Chairman der Management Group
Global Project Management
2005 – 2007 Lenze AG, Hameln
Mitglied des Executive Boards
2008 – 2014 Germanischer Lloyd SE (GL Group), Hamburg und London
Mitglied des Executive Boards, CEO GL Industry

DNV GL Group, Oslo
CEO Oil & Gas, Mitglied Executive Committee DNV GL
2014 – 2015 Gerson Lehrman Group, London
Investment Advisory (M&A- und Strategieberatung)
seit 2015 Vorsitzender des Vorstands der HOMAG Group AG
seit 2019 Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
Mitglied des Vorstands
(Stand 01.01.2019)

Dürr ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung/Industrie 4.0. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Neben der Automobilindustrie beliefert Dürr auch Branchen wie den Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 31 Ländern. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern einen Umsatz von 3,71 Mrd. €. Der Konzern beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter und agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen 
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
  • Measuring and Process Systems: Auswuchtanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie
     

Diese Veröffentlichung wurde von der Dürr AG/dem Dürr-Konzern („Dürr“) selbstständig erstellt und kann Aussagen zu wichtigen Themen wie Strategie, zukünftigen finanziellen Ergebnissen, Ereignissen, Marktpositionen und Produktentwicklungen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind – wie jedes unternehmerische Handeln in einem globalen Umfeld – stets mit Unsicherheit verbunden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die in Veröffentlichungen von Dürr, insbesondere im Abschnitt „Risiken“ des Geschäftsberichts, beschrieben werden, sich aber nicht auf diese beschränken. Sollten sich eine(s) oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren realisieren oder sollte sich erweisen, dass die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen von Dürr wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die als zukunftsgerichtete Aussagen formuliert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Formulierungen wie „erwarten“, „wollen“, „ausgehen“, „rechnen mit“, „beabsichtigen“, „planen“, „glauben“, „anstreben“, „einschätzen“, „werden“ und „vorhersagen“ oder an ähnlichen Begriffen. Dürr übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt nicht, zukunftsgerichtete Aussagen ständig zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren. Aussagen zu Marktpositionen basieren auf den Einschätzungen des Managements und werden durch externe, spezialisierte Agenturen unterstützt.

Unsere Finanzberichte, Präsentationen, Presse- und Ad-hoc-Meldungen können alternative Leistungskennzahlen enthalten. Diese Kennzahlen sind nach den IFRS (International Financial Reporting Standards) nicht definiert. Bitte bewerten Sie die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Dürr nicht ausschließlich auf Basis dieser ergänzenden Finanzkennzahlen. Sie ersetzen keinesfalls die im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit den IFRS ermittelten Finanzkennzahlen. Die Ermittlung der alternativen Leistungskennzahlen kann auch bei gleicher oder ähnlicher Bezeichnung von Unternehmen zu Unternehmen abweichen. Weitere Informationen zu den bei Dürr verwendeten alternativen Leistungskennzahlen finden Sie im Finanzglossar auf der Dürr-Webseite