Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Gruppenfoto der Gewinner
Pressemeldung

Volvo Group Trucks verleiht Supplier Award an Dürr

Göteborg, 24. Februar 2016 - Die Volvo Group Trucks hat Dürr mit dem Volvo Group Purchasing Supplier Award 2016 ausgezeichnet und damit die hervorragenden Leistungen und die Kooperation bei vielen Projekten gewürdigt. Die Preisverleihung fand am 23. Februar in Göteborg, der Heimatstadt des schwedischen Nutzfahrzeugherstellers, statt. Zum zweiten Mal wurden dabei Zulieferer in insgesamt sechs Kategorien geehrt.

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG, freute sich über den Preis in der Kategorie „Total Value Management Excellence“. „Diese Auszeichnung unterstreicht die langjährigen engen und erfolgreichen Beziehungen zwischen Volvo Group Trucks und unserem Unternehmen“, sagte er. „Unsere Anlagen leisten einen wichtigen Beitrag, damit dieser Nutzfahrzeughersteller seine Produktionsabläufe effizienter gestalten kann.“

Die Zusammenarbeit von Volvo Group Trucks und Dürr begann im Jahr 1983. Seitdem führte der Maschinen- und Anlagenbauer zahlreiche Projekte für den Nutzfahrzeughersteller durch. Zum Beispiel erweiterte Dürr 2013 in Curitiba (Brasilien) eine Lackiererei – bei laufender Produktion. Ein Jahr später installierte Dürr dort Prüfstände für Fahrwerke und Fahrerassistenzsysteme. 2015 schloss Dürr in Kaluga (Russland) den Bau einer Lackiererei ab. Aktuell wird der Standort New River Valley (USA) von Volvo Group Trucks um eine Kunststofflackierlinie erweitert. Außerdem wird die bestehende Anlage umgebaut, um dort auch Fahrerhäuser von Mack Trucks zu lackieren.

Manfred Weil, Leiter der Dürr-Division Paint and Final Assembly Systems, nahm den Preis in Göteborg entgegen. Er bedankte sich für die Auszeichnung, „mit der Volvo Group Trucks auch das Engagement unserer Mitarbeiter würdigt. Wir werden die Zusammenarbeit bei weiteren Projekten fortsetzen und wollen Volvo Group Trucks bei ihrem Ziel unterstützen: weltweit führend bei nachhaltigen Transportlösungen zu werden.“

Volvo Group Trucks mit den Marken Volvo Trucks, Renault Trucks, Mack Trucks, UD Trucks und Eicher Motors ist ein Teil der Volvo Gruppe. Der weltweit zweitgrößte Hersteller von Nutzfahrzeugen arbeitet mit rund 30.000 Zulieferern zusammen. Zur Volvo Gruppe gehören außerdem Volvo Busse und Volvo Construction Equipment (für Baumaschinen und Antriebssysteme).

Der Dürr-Konzern zählt zu den weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauern. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Rund 60 % des Umsatzes entfallen auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und – seit der Übernahme der HOMAG Group AG im Oktober 2014 – die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 28 Ländern. Im Jahr 2015 strebt der Konzern mit rund 14.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,6 bis 3,7 Mrd. € an. Der Konzern agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
  • Measuring and Process Systems: Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Prüf- und Befülltechnik
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie