Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Video abspielen

Ansatz und Ziele

Nachhaltigkeit leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, unsere unternehmerischen Ziele zu erreichen. Sie ist bei uns konzernweit verankert, um sowohl unsere ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung wahrzunehmen als auch die damit verbundenen geschäftlichen Chancen zu nutzen.

Unser Nachhaltigkeitskonzept

Unser Nachhaltigkeitskonzept besteht aus 5 Handlungsfeldern, die maßgeblich für die Ausrichtung unseres Nachhaltigkeitsmanagements sind.

Produkte & Dienstleistungen: Als weltweiter Innovations- und Technologieführer entwickeln wir nachhaltige Lösungen. Das ist die Grundlage für mehr Effizienz, Ressourcenschonung und weniger Emissionen in der Nutzungsphase unserer Produkte.

Wertschöpfung & Lieferkette: Innerhalb unserer eigenen Geschäftstätigkeit setzen wir konsequent auf Maßnahmen zur Verringerung unseres ökologischen Fußabdrucks. Gleichzeitig haben wir eine transparente und nachhaltige Lieferkette im Fokus. Weitere Informationen finden Sie auch unter → Klimastrategie.

Mitarbeiter & Weiterbildung: Unser Unternehmen versteht sich als verantwortungsvoller, fairer und attraktiver Arbeitgeber, der seinen Mitarbeitern vielfältige Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet.

Management & Unternehmensführung: Unsere Unternehmenstätigkeit ist auf profitables Wachstum sowie auf zukunftsweisende Geschäftsbereiche und Branchen ausgerichtet. Dabei beachten wir stets die Prinzipien einer guten Corporate Governance.

Engagement & Gesellschaft: Wir leisten durch soziales Engagement, Partnerschaften und die Teilnahme an globalen Nachhaltigkeitsinitiativen einen Beitrag für die Gesellschaft.

Unsere Nachhaltigkeitsziele

Produkte & Dienstleistungen

Strategische ZieleAusgewählte MaßnahmenFortschrittZieltermin
Kennzeichnung nachhaltiger Produkte und LösungenKennzeichnung ausgewählter nachhaltiger Produkte und Lösungen mit dem „Dürr Group Sustainability Logo“ in Anlehnung an die Kriterien der EU-Taxonomie.25 %2022
Ausweitung des Produktportfolios mit nachhaltigen LösungenKontinuierliche Ausweitung des konzernweiten Produktportfolios mit energie- und ressourcenschonenden Lösungen durch eine stärkere Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in der Produktentwicklung.fortlaufend-
Digitale Lösungen mit NachhaltigkeitsbezugWeiterentwicklung unserer digitalen Lösungen zur Steigerung der Gesamtanlageneffizienz und Verbesserung des Energie- und Ressourcenbedarfs in der Produktion.fortlaufend-
Service-Leistungen in BestandsanlagenAusweitung der Service-Leistungen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz unserer Produkte in Bestandsanlagen während der Nutzungsphase.fortlaufend-
Strategische ZieleAusgewählte Maßnahmen            FortschrittZieltermin
Ausweitung der konzernweiten Kundenbefragungen- Ausweitung der regelmäßigen Befragungen zur weltweiten Kundenzufriedenheit auf das digitale Produktportfolio des Dürr-Konzerns.
- Ausweitung der Kundenbefragungen in den Teilkonzernen HOMAG und Schenck.
25 %2021

Wertschöpfung & Lieferkette

Strategische ZieleAusgewählte MaßnahmenFortschrittZieltermin
Entwicklung einer konzernweiten Klimastrategie- Erstellung einer ganzheitlichen Treibhausgasbilanz in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol.
- Veröffentlichung einer konzernweiten Klimastrategie im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen sowie Ableitung konkreter Reduktionsziele.
25 %2021
Abschätzung der Produktemissionen
(Scope 3)
Divisionsspezifische Abschätzung der Produktemissionen in der vorgelagerten Wertschöpfungskette (Lieferanten) sowie in der Produktnutzungsphase.15 %2021
Standort-Zertifizierung nach ISO 14001Ausweitung der globalen Umwelt-Zertifizierungen nach ISO 14001 an unseren konzernweiten Standorten mit Produktion, Montage oder Technikum und/oder Gefahrstoffen.fortlaufend-
Strategische ZieleAusgewählte MaßnahmenFortschrittZieltermin
Überarbeitung des Verhaltenskodex für LieferantenUmfassende Überarbeitung des weltweit gültigen Lieferanten-Verhaltenskodex inklusive Prozessdefinition für ein zukünftig verpflichtendes schriftliches Bekenntnis unserer Kernlieferanten zum Verhaltenskodex bei Auftragsvergabe.100 %2021
Konzernweite Risikoanalyse von Direktlieferanten- Entwicklung einer systemgestützten Risikoeinstufung unserer weltweiten Direktlieferanten unter Berücksichtigung sozialer und ökologischer Aspekte.
- Definition von Mindestkriterien für Risikolieferanten als Voraussetzung für die zukünftige Vergabe von Aufträgen
 
15 %2021/2022
Weltweite Lieferantenbewertung und Schulungen

- Ausweitung von weltweiten Lieferantenbewertungen durch den systematischen Einsatz von Selbstauskunftsfragebogen und Vor-Ort-Audits.
- Entwicklung eines weltweiten E-Learning-Moduls zur spezifischen Schulung ausgewählter Kernlieferanten zu Nachhaltigkeitsaspekten (sozial und ökologisch).

15 %2021
Beteiligung in laufenden InitiativenMitwirkung in laufenden Initiativen, unter anderem der „VDMA NAP Brancheninitiative“ sowie der im Januar 2021 neu gegründeten Initiative „Drive+“.fortlaufend-

Mitarbeiter & Weiterbildung

Strategische ZieleAusgewählte MaßnahmenFortschrittZieltermin
Internationalisierung der Personalentwicklung und Weiterbildung

- Internationalisierung der konzernweiten Lernplattform Dürr Group Academy (DGA) sowie Neugestaltung des weltweiten Trainingsprogramms für Führungskräfte.
- Internationalisierung des Absolventenprogramms „Dürr Group Graduate Program“ im Bereich Finance.

70 %2021
Strategische ZieleAusgewählte Maßnahmen            FortschrittZieltermin
Standort-Zertifizierung nach ISO 45001Weltweite Zertifizierung aller Standorte in den Teilkonzernen Dürr Systems und Schenck mit einem Umsatz > 25 Mio. € mit der Arbeitssicherheitsnorm ISO 45001.50 %2021
Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit

- Begrenzung der jährlichen konzernweiten Unfallrate auf maximal 12 Arbeitsunfälle pro 1.000 Mitarbeiter.
- Dokumentation von mindestens 10 Major-Near-Miss-Berichten, sollten jährlich mehr als 15 Schwerstunfälle registriert werden.
- Durchführung und Dokumentation von mindestens 400 weltweiten Sicherheitsaudits.

fortlaufend-
Konzernweite Leitlinie „Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit“Umfassende Überarbeitung der konzernweiten Leitlinie „Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit“.100 %2021
Strategische ZieleAusgewählte MaßnahmenFortschrittZieltermin
Aufbau eines konzernweiten Ideenmanagements- Auswahl eines IT-Tools zur Durchführung und Verfolgung interner Ideenkampagnen.
- Definition interner Prozesse und Verantwortlichkeiten zur nachhaltigen Etablierung eines konzernweiten Ideenmanagements.
- Rollout des Ideenmanagements an ausgewählten Standorten des Dürr-Konzerns.
25 %2022
Folgeprozess der letzten Mitarbeiterbefragung aus dem Jahr 2019Fortführung der laufenden Verbesserungsmaßnahmen (Schwerpunktthemen: Prozesse/übergreifende Zusammenarbeit, Strategiekenntnis und leistungsgerechte Entwicklungsmöglichkeiten) als Teil des Folgeprozesses der Mitarbeiterbefragung aus dem Jahr 2019.75 %2021

Management & Unternehmensführung

Strategische ZieleAusgewählte Maßnahmen           FortschrittZieltermin
Weiterentwicklung des Notfall- und KrisenmanagementsWeiterentwicklung des strukturierten Notfall- und Krisenmanagements an relevanten deutschen Standorten sowie Aufbau standortspezifischer Notfallteams.35 %2022
Weiterentwicklung des Informationssicherheitsmanagementsystems
(ISMS)
Weiterentwicklung des konzernweiten ISMS und Fortführung des internationalen Rollouts der TISAX®-Zertifizierung an ausgewählten Standorten des Dürr-Konzerns.60 %2023
Integration von Nachhaltigkeit in das Risiko- und Business Continuity ManagementStärkere Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in das konzernweite Risiko- und Business Continuity Management sowie Durchführung von Szenario- und Impact-Analysen.15 %2022
Strategische ZieleAusgewählte Maßnahmen                FortschrittZieltermin
Überarbeitung des konzernweiten VerhaltenskodexUmfassende Überarbeitung des konzernweiten Verhaltenskodex.50%2021
Nachhaltige UnternehmensfinanzierungKonsequente Einbindung einer Nachhaltigkeitskomponente in zukünftigen, langfristig orientierten Unternehmensfinanzierungen, sofern sinnvoll und möglich.fortlaufend-
Durchführung externer Stakeholder-Befragungen

- Validierung der im Jahr 2020 intern durchgeführten Wesentlichkeitsanalyse durch eine umfassende externe Stakeholder-Befragung unserer Kunden und Investoren.
- Direkter Kundendialog zu aktuellen und zukünftigen Nachhaltigkeitsanforderungen.

fortlaufend-
Ausweitung der internen und externen Kommunikation

- Ausweitung der Mitarbeiterinformationen zu Nachhaltigkeitsinitiativen.
- Überarbeitung und regelmäßige Aktualisierung des Internetauftritts des Dürr-Konzerns sowie der Teilkonzerne Dürr Systems, Schenck und HOMAG zu Nachhaltigkeit.

40 %2021
Strategische ZieleAusgewählte Maßnahmen           FortschrittZieltermin
Compliance

- Vereinheitlichung von Prozessen und Vorgehensweisen bei der Geschäftspartner-Compliance.
- Implementierung von Compliance-Auffrischungskursen für die Aufbaumodule „Kartellrecht“ und „Anti-Korruption“.

25 %2022

Engagement & Gesellschaft

Strategische ZieleAusgewählte MaßnahmenFortschrittZieltermin
Spendenrichtlinie und Förderprojekt

- Überarbeitung der konzernweiten Spendenrichtlinie.
- Auswahl eines konzernweiten und langfristig orientierten sozialen Förderprojekts

25 %2021

Ansatz und Ziele – Navigation