Der Dürr-Konzern im Überblick

Dürr ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Kompetenz in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung/Industrie 4.0.


Unsere Maschinen, Anlagen und Services ermöglichen maximale Produktionseffizienz, sei es in der Automobilindustrie, auf die rund 55 % unseres Umsatzes entfallen, oder in Branchen wie Holzbearbeitung, Maschinenbau, Chemie, Pharma und Elektro. Wir betreiben 108 Standorte in 32 Ländern. Mit den Marken Dürr, Schenck und HOMAG operieren wir weltweit. Außer in Nordamerika und Westeuropa sind wir auch in den Emerging Markets stark vertreten. Dort erzielten wir im Geschäftsjahr 2017 51 % des Auftragseingangs sowie 48 % des Umsatzes.


Die Marke Dürr steht für Lackierereien, Endmontagelinien, Abluftreinigungs-
anlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik.

Unter der Marke Schenck bieten wir Auswuchtanlagen an, die in verschiedensten Branchen zum
Einsatz kommen.

Die HOMAG Group ist der weltweit führende Anbieter von Maschinen und Anlagen für die Holzbearbeitung, zum Beispiel für die Möbelproduktion.

Organisatorische Struktur des Konzerns

Die Dürr AG ist die Management-Holding des Konzerns. Sie steuert die Divisions und übernimmt übergeordnete Aufgaben wie Finanzierung, Controlling und Rechnungswesen sowie Recht, Steuern, interne Revision, Unternehmenskommunikation und Personalmanagement. Gemeinsam mit der Beteiligungs-Holding Dürr Technologies GmbH, der Dürr International GmbH und der Dürr IT Service GmbH bildet die Dürr AG das Corporate Center.

Unser operatives Geschäft führen wir in fünf Divisions, die auch die berichtspflichtigen Segmente im Sinne der IFRS bilden. Die folgenden Zahlen gelten für das Geschäftsjahr 2017.


Paint and Final Assembly Systems (PFS)

  • Umsatz
    1175Mio. €
  • Mitarbeiter
    3500

Application Technology (APT)

  • Umsatz
    622Mio. €
  • Mitarbeiter
    2100

Clean Technology Systems (CTS)

  • Umsatz
    186Mio. €
  • Mitarbeiter
    1600

Measuring and Process Systems (MPS)

  • Umsatz
    511Mio. €
  • Mitarbeiter
    2300

Woodworking Machinery and Systems (WMS)

  • Umsatz
    1219Mio. €
  • Mitarbeiter
    6400
keyboard_arrow_up