E-Mobilität

Auswuchtmaschinen für Elektroantriebe

Holzbau Maschine von HOMAG

Holzbau

Anlagen für nachhaltigen Fertighausbau

Installierte Ecopure® VAR Abluftreinigungsanlage

Umwelttechnik

Abluftreinigungsanlagen für weniger Emissionen

Eco+Paintshop

Ressourcenschonende Lackieranlage – 60 % weniger Energieverbrauch

Unser Beitrag zur ökologischen Nachhaltigkeit

Ressourcenschonung und Emissionsreduzierung sind die Hauptkriterien unserer Produktentwicklung. Mit unseren umweltschonenden Technologien ermöglichen wir unseren Kunden eine nachhaltige Produktion.

Zweifarbiges Lackieren komplett ohne Lack-Overspray: EcoPaintJet

Hochpräziser, trennscharfer Lackauftrag ganz ohne Lacknebel. Das vollautomatische Lackiersystem EcoPaintJet ermöglicht zweifarbige Lackierungen, ohne dass die Karosserie maskiert, erneut lackiert und zwischengetrocknet werden muss.

  • 25 % weniger Energieverbrauch bei der Karosserietrocknung
  • Einsparung von 15 m² Maskierfolie pro Karosserie
  • Weniger VOC-Emissionen (flüchtige organische Verbindungen)
  • Weniger Lackverbrauch

 

Umweltschonende Lackabscheidung: EcoDryScrubber

Das Trockenabscheidesystem für Lack-Overspray funktioniert ohne den Einsatz von Wasser und Koagulierungschemikalien, wodurch die Abwasserbehandlung entfällt. Die nahezu 100-prozentige Filtration erlaubt die direkte Umluftführung der Prozessluft ohne weitere Aufbereitung. Das ermöglicht immense Energieeinsparungen. Als natürliches Bindemittel kommt Kalksteinmehl zum Einsatz, mit dessen Hilfe Lackpartikel aus der Luft gebunden werden. Das mit Lack gesättigte Steinmehl kann in anderen Produktionsprozessen verwertet werden, zum Beispiel als Rohstoff in der Zementbranche.

  • Bis zu 60 % weniger Energieverbrauch in der Spritzkabine und bis zu 30 % weniger Stromverbrauch in der gesamten Lackieranlage
  • Bis zu 50 % weniger CO2-Emissionen in der Spritzkabine
  • 80 % weniger Wasserverbrauch für die Zuluftkonditionierung
  • Keine Chemikalien
  • Kein Abwasser

Energie- und platzsparende Karosserietrocknung: EcoInCure

Das Trocknen der Karosserie von innen ermöglicht eine optimale Wärmeübertragung und verringert dadurch die erforderliche Prozesszeit für die Aufheizung der Karosserie. Knapp ein Viertel des Energiebedarfs einer Lackiererei entfällt auf Trockner. Einsparungen in diesem Bereich wirken sich besonders stark auf die Energiebilanz aus. Die Karosseriebeförderung in Querfahrweise ermöglicht ein extrem platzsparendes Layout: Es halbiert die Trocknerlänge. Zusätzlich entfällt der Stahlbau für die Umluftaggregate über den Trocknern.

  • 25 % weniger Stromverbrauch
  • Platzsparendes Layout: 50 % kürzere Trockner

 

Umwelttechnik - weniger Emissionen für saubere Luft: Abluftreinigungstechnik

Produktionsprozesse verursachen Abgase, Dämpfe und Abfallstoffe, die ungereinigt die Umwelt belasten können. Dürr-Abluftreinigungsanlagen entfernen Abgase, Dämpfe und Schadstoffe aus der Abluft, bevor diese gereinigt in die Atmosphäre geleitet wird.

  • Reinigung der Abluft aus Produktionsprozessen (hoher Abreinigungsgrad von über 99,8 %)
  • Entsorgung von Abgasen aus den Reaktionsprozessen
  • Beseitigung von störenden Gerüchen
  • Weniger flüchtige organische Stoffe (VOCs) und CO2

 

Weniger Abfall in der Möbelproduktion: IntelliDivide – Smarte Software von HOMAG

Weniger Verschnitt und dadurch weniger Holzverbrauch – dafür steht die Software IntelliDivide von HOMAG. Sie berechnet, wie man beim Sägen das Optimum aus den eingesetzten Holzplatten herausholt.

  • Weniger Verschnitt
  • Weniger Abfall
  • Ressourcenschonung

Geräuschreduzierung und Energieeffizienz: Auswuchttechnik von Schenck

Turbinen, Triebwerke, Reifen und andere rotierende und oszillierenden Teile sollten rund laufen. Auswuchten ist hierbei das Schlüsselwort. Ausgewuchtete Teile sind effizienter, leiser und halten länger. Dadurch schonen wir Ressourcen und verringern die Umweltbelastung. Ganz nebenbei sinkt auch noch der Geräuschpegel von Rotor und Maschine. Gleichzeitig kann mit unseren Auswuchtmaschinen Energie eingespart werden.

  • Ressourcenschonung
  • Geringere Geräuschemission
  • Energieeffizienz: Bis zu 85 % der beim Abbremsen gewonnen Energie können wieder ins Stromnetz eingespeist werden