Digitalisierte Produktion

Der Einsatz von IIoT in der Komplettradmontage

LOXEO ist der digitale Marktplatz für die Kunden von Dürr und Schenck – der Platz, an dem Anlagen- und Maschinendaten zusammenlaufen, der Gesamtprozess perfektioniert und die Produktivität maximiert wird. Gemeinsam mit dem Komplettradhersteller Dirks ist LOXEO erfolgreich in die erste Runde gerollt und unterstützt dort mit smarten IIoT-Lösungen einen hochkomplexen logistischen Prozess.


  • Tägliche Anzahl an produzierten Kompletträdern im Dirks Werk in Emden
    6500
  • Taktung, in der im Dirks Werk in Emden ein Komplettrad vom Band geht
    8.5Sekunden
  • Anzahl möglicher Radreifenkombinationen eines Mittelklassefahrzeugs
    bis zu100

Bei diesen hohen Stückzahlen spielen für uns die Anlagenverfügbarkeit und die Performance-Analysen, die uns die Anwendungen unter LOXEO bieten, eine wichtige Rolle.

Philip Seibt, Betriebsleiter Dirks Group



Die Fertigung der Kompletträder stellt aufgrund der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten eine logistische Herausforderung dar. Der Einsatz der IIoT-Lösung LOXEO ermöglicht einen perfekten Überblick über die einzelnen Stufen der Rädermontage sowie den Gesamtprozess.

Zunächst erfolgt an zwei parallelen Stationen das Seifen der Felgen und Reifen.

LOXEO bietet mit seinen Anwendungen umfassende Möglichkeiten, Anlagen zu überwachen und zu optimieren. So laufen die Daten vieler Sensoren hier zusammen, um die einzelnen Maschinenkomponenten zu analysieren.

Bei der Montage der Reifen wird überwacht, ob das Drehmoment während des gesamten Montageprozesses innerhalb der Toleranz ist.

In einem weiteren Schritt wird das Rad mit Luft befüllt. Über die Reifenseitenwand wird die Luft in das montierte Komplettrad geblasen.

Bevor es zum Auswuchten geht, werden der Reifensitz optimiert und die Reifengleichförmigkeit geprüft.

Die Unwucht wird in der Messstation ermittelt und dann in der Ausgleichsstation beseitigt, indem Ausgleichsgewichte angebracht werden.

Auf dem LOXEO Dashboard ist auf einen Blick z. B. der Gewichtsverbrauch ersichtlich. Mit dieser Analyse wird das Warenwirtschaftssystem gesteuert. Die Statistik über die Unwuchtverteilung wird zur besseren Prozesskontrolle ausgewertet.

Zum Schluss wird in der Kontrollstation überprüft, ob das Rad die strengen Qualitätsvorgaben erfüllt.

Die fertigen Kompletträder werden zu Sätzen gestapelt und im Pufferlager abgesetzt.

Mit einem Handlingssystem werden jetzt die Reifensätze entsprechend der Abrufsequenz für ein Fahrzeug zusammengestellt und auf dem Versandplatz gesammelt.

Ein LKW bringt sie dann Just-in-Sequenz zur Fahrzeugendmontage.

Ihre Vorteile

Die LOXEO-Lösungen ermöglichen eine noch reibungslosere Produktion und übernehmen...

  • die Analyse der Anlagen- und Maschinenkomponenten
  • die Drehmomentüberwachung während des Montageprozesses
  • die Auswertung der Unwuchtverteilung und vieles mehr!

 

Erfahren Sie mehr...

... über → LOXEO.