Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Audi lackiert oversprayfrei

EcoPaintJet erstmalig in Serienfertigung eingesetzt

Audi in Ingolstadt setzt als erster Automobilhersteller den EcoPaintJet in der Serienfertigung ein. Dank der neuen Technologie können Kontrastflächen direkt im Lackierprozess beschichtet werden. Da beim Lackauftrag keinerlei Overspray entsteht, ist es erstmals möglich, kundenindividuelle Produktgestaltung und automatisierte Fertigung effizient und umweltschonend zu verbinden.

Seit Sommer dieses Jahres haben Kunden von Audi die Möglichkeit, die Sonderserie „Edition One“ der Modelle A4 Limousine und A5 Coupé mit brillantschwarzem Dach zu erhalten. Der Autobauer hat die Zweiton-Kontrastlackierung nach intensiver Erprobung in seinen Serienprozess integriert.

Bislang wurden Karosserien aus dem Lackierprozess ausgeschleust, abgeklebt und wieder in die Linie eingeschleust, um den Dekorlack aufzubringen. Das neue Applikationsprinzip revolutioniert diesen kosten- und zeitintensiven Prozess. Die Kontrastlackierung konnte in die bestehende Lackierlinie integriert werden. Durch den Einsatz der Technologie kann nun auf das aufwändige Maskieren und Abkleben sowie den zweiten Lackdurchlauf verzichtet werden. Vor jedem Lackiervorgang vermisst das EcoPaintJet-System die zu lackierende Fläche mit einem zweistufigen Messsystem. So können Karosserie- und Positionierungstoleranzen erfasst und der Lackauftrag vollautomatisch darauf abgestimmt werden.

Der Lackauftrag erfolgt anschließend in absolut trennscharfen Bahnen, die der EcoPaintJet parallel auf die Karosserie legt, ohne dabei Sprühnebel zu erzeugen. Er hat eine Flächenleistung von etwa 1,8 m² pro Minute, das heißt, im Alleinbetrieb lackiert der EcoPaintJet ein Karosseriedach in nur 120 Sekunden. Zum Vergleich: Beim Abkleben beträgt allein der Arbeitsaufwand für das Aufbringen und Abnehmen der Maskierung durch mehrere Mitarbeiter insgesamt 50 Minuten. Mit diesem Hightech-Verfahren kann Audi Individualisierungswünsche von Kunden schneller und in Spitzenqualität erfüllen.

Motivation: Energiereduzierung

Die Lackieranlage ist mit einem Anteil von 40 Prozent der Haupt-Energieverbraucher in der Automobilherstellung. Neben dem Energiebedarf für die Lacktrocknung wird dieser hohe Verbrauch maßgeblich durch Lacknebel, sogenannten Overspray, verursacht. Trotz weit fortgeschrittener Technik landet nicht 100 Prozent des verbrauchten Lacks auf dem Fahrzeug, es entsteht Lacknebel, der in der Lackierkabine abgeschieden werden muss. Dank des EcoPaintJets kann Overspray vermieden und der Luftbedarf verringert werden. Allein dadurch kann in dieser Lackierkabine eine Energiereduzierung um 50 bis 65 Prozent erreicht werden.

Die Technologie des oversprayfreien Lackierens spart Kosten in der Fertigung und schont die Umwelt.

Erhöhung des Individualisierungsangebots

Ein weiterer Grund für den Einsatz des EcoPaintJets ist der Trend zur Individualisierung: Autokäufer bestellen verstärkt Zier- und Kontrastfarben, um sich abzuheben. Ab sofort erhalten die Kunden von Audi das Dach auf Wunsch in Brillantschwarz.

Umweltschonend und kostensparend

Bisher war es aufgrund des Lacknebels erforderlich, die Karosserie zu maskieren, um bestimmte Teile davon in einer anderen Farbe lackieren zu können. Das Maskieren und Abkleben sowie das anschließende erneute Durchlaufen des Lackierprozesses ist ein aufwändiges Verfahren, kostet Produktionskapazität, verbraucht zusätzliche Energie und verursacht viel Abfall durch Folien und Klebebänder.

  • 120Sekunden
    für die Lackierung eines Karosseriedachs
  • 15
    Folie und Klebeband eingespart pro Karosserie
  • 75ml
    Lackeinsparung pro Karosserie