Smart up your testing efficiency

Neue Mess- und Einstelltechnik begeistert beim Kundentag

Im Rahmen eines Kundentags stellte Dürr Assembly Products neue Sensoren in der Mess- und Einstelltechnik am Bandende vor. Diese Innovationen messen mit hoher Präzision und sorgen für eine große Flexibilität im Hinblick auf neue Messaufgaben. Über 40 Kunden und Partner namhafter Automobilhersteller überzeugten sich beim Product Launch von Dürrs Innovationskraft.

Gleich mehrere Produkte wurden beim Kundentag am 26. und 27. November 2019 im Saarland vorgestellt. Die Teilnehmer erlebten sowohl Weiterentwicklungen als auch Produktneuheiten live.

Die → Multiportanlage x-align von Dürr Assembly Products optimiert die präzise Einstellung der Hinterachse in der Modulvormontage. Produktvarianz, Produktionseffizienz und Wartungsfreundlichkeit werden damit verbessert. Zwei plattformspezifische Zentralheber übernehmen den Einstellprozess sequenzgesteuert – das Resultat ist eine reduzierte Anlagenkomplexität und eine höhere Flexibilität bei Produktwechseln auf zukünftige Achsvariationen.

Mit x-LinCheck-3D stellte Dürr Assembly Products ein Kalibriersystem vor, das im laufenden Betrieb die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der installierten Prüf- und Messtechnik sicherstellt. Die Sonde muss nicht, wie bisher erforderlich, aus der Anlage ausgebaut werden. Direkt im Fahrwerksprüfstand misst das mobile x-LinCheck-3D die Linearität der Sensoren im gesamten Messvolumen und liefert die Ergebnisse in Echtzeit.

Eine kontinuierliche Erweiterung des Service wird bei Dürr in gleichem Maße wie technologische Weiterentwicklung verfolgt. Mit x-aguide wird dem Kunden ein Smart Service Tablet zur Verfügung gestellt, das in Echtzeit wesentliche Informationen und Anleitungen über Produkte liefert und diese mittels Augmented Reality darstellt. Außerdem kann über das Tablet Kontakt zu einem Spezialisten hergestellt werden, um per Videocall sofortige Hilfestellung zu erhalten. Dies erleichtert und verkürzt Servicearbeiten enorm.

Höhepunkt des Kundentags war die Vorstellung des innovativen → x-3Dsurface, einem flexiblen Sensor, der mit höchster Präzision Fahrwerkgeometrien vermisst. Diese Weiterentwicklung bestehender Messtechniken basiert auf einem berührungslosen Sensor. x-3Dsurface kann einfach in bestehende Dürr-Anlagen integriert werden. Seine Funktionsweise basiert auf der Stereophotogrammetrie. Durch die Vermessung der gesamten Seitenfläche des Rades sowie der Radhauskante entsteht eine „Messfläche im Raum“. Die Höhenmessung ist selbst bei komplizierten Kotflügelgeometrien verlässlich. Eine zusätzliche Hardware wird nicht benötigt.

Die präzise stabile und allzeit reproduzierbare Messung mit strukturiertem LED-Licht ist außerdem unabhängig von Karosserieform und Reifengeometrie. Individuelle Messbereiche können nach Bedarf definiert werden. All diese Faktoren tragen dazu bei, dass im Mess- und Prüfbereich eine bisher einmalige Flexibilität erreicht wird.

Kundentage sind für Dürr immer eine wertvolle Gelegenheit, in den direkten Austausch mit Kunden und Partnern zu gehen und unmittelbares Feedback einzuholen. Die Präsentation der neuen Technologien und insbesondere des x-3Dsurface hat einen starken und nachhaltigen Eindruck von der Innovationskraft der Dürr Assembly Products vermittelt. Damit festigt das Tochterunternehmen des Dürr-Konzerns seine Position als Technologieführer für Mess- und Einstellaufgaben auch weiterhin.

Unter dem Motto „Smart up your testing efficiency“ fand der Kundentag mit 40 Kunden und Partnern namhafter Automobilhersteller statt.

Die Teilnehmer konnten sich während der Produktvorführungen von den neuen Technologien überzeugen.

Insbesondere die Vorführung des neuen Messsensors x-3Dsurface überzeugte die Teilnehmer.