Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Smarte Lackiererei mit DXQequipment.analytics

Kontinuierliche Erfassung, Analyse und Auswertung von Prozessdaten mit Dürr‘s Digital-Innovation

Mit dem DXQequipment.analytics (ehemals EcoScreen Equipment Analytics) hat Dürr eine Software entwickelt, die Roboter- und Prozessdaten erfasst, auswertet und visualisiert. Damit lassen sich Prozesse effizienter gestalten, Störungen beseitigen, Wartungsarbeiten unterstützen und die Produktqualität sicherstellen. Technologisches Highlight ist eine Streaming-Analytics-Anwendung für die Datenanalyse in Echtzeit.

Die Software zeichnet lückenlos alle Daten aus dem Lackierprozess auf und analysiert diese. So entsteht für jede lackierte Karosserie ein „digitaler Fingerabdruck“. Er enthält zum Beispiel Informationen über die Bewegungen der Roboter, den Lackverbrauch und die exakte Position der Karosserie beim Lackieren. Tritt ein Qualitätsproblem auf, lässt sich die Ursache anhand der aufgezeichneten Daten sofort ermitteln. Zur Analyse kann sich der Anlagenbetreiber für jedes lackierte Auto die gefahrene Bahn des Lackierroboters am Bildschirm auf das CAD-Modell der Karosserie projizieren lassen.

Algorithmen errechnen den Idealzustand

Die Streaming-Analytics-Funktion von DXQequipment.analytics wird zum Beispiel für die Online-Qualitätskontrolle bei der Lackierung von Autos eingesetzt. Dabei analysieren Algorithmen in Echtzeit Daten aus dem Lackierprozess – zum Beispiel den Lackfluss – und zeigen Anomalien an. Dadurch kann der Betreiber sofort reagieren, bevor weitere Karosserien nicht korrekt lackiert werden. Die Algorithmen können einfach mithilfe einer grafischen Benutzeroberfläche erstellt werden – ohne Programmierkenntnisse.

230

auswertbare Signale
pro Roboter

2.000.000 kB

Daten pro Roboter
und Tag

unendliche

Möglichkeiten zur
Prozessüberwachung

100 %

Transparenz
des Produktionsprozesses

Die Streaming-Analytics-Applikation kommt bereits in der Lackiererei eines deutschen Automobilherstellers zum Einsatz. Sie basiert auf einem Software-Baustein aus der IIoT-Plattform ADAMOS. Momentan arbeitet Dürr an der Integration einer Batch-Analytics-Funktion bei DXQequipment.analytics. Dabei analysiert die Software historische Daten, leitet Trends ab und entwickelt mithilfe künstlicher Intelligenz Prognosen und Handlungsempfehlungen..

Die Analyse-Software DXQequipment.analytics eröffnet Kunden neue Möglichkeiten für die Qualitätssicherung und die Prozessanalyse in Lackierereien. Neben der IIoT-Plattform ADAMOS bildet sie einen weiteren Meilenstein bei der Digitalisierung von Produktionsprozessen.

„Unsere Digitalinnovationen machen Lackierereien zu intelligenten Smart Factories“, erklärt Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG. „DXQequipment.analytics enthält beides: aktuellste Software-Technologien und das Spezialwissen von Dürr über den Lackierprozess. Damit bieten wir leistungsfähige Lösungen für die smarte Vernetzung des Lackierprozesses.“

Unsere Digitalinnovationen machen Lackierereien zu intelligenten Smart Factories.

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG

Die Digital Factory von Dürr

Entwickelt wurde die Software DXQequipment.analytics in der Digital Factory von Dürr. In diesem Anfang 2018 gegründeten Kompetenzzentrum arbeiten rund 100 Software-Experten an Lösungen für die Digitalisierung von Produktionsprozessen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Dürr mit der Strategie → digital@DÜRR strategy fit für die Industrie 4.0 macht.